zu den Ferienhäusern   

   Informationen zum Angelurlaub in Schweden - Südschweden - Småland


        

        

 

 Fisch und Angeln in unserer Region:

Hier in Småland, einer der größten und südlichsten Provinzen Schwedens, finden Sportfischer einige hervorragende Gewässer vor. Dazu gehört z.B. der berühmte Lachsfluss Emån ( hier ein interessanter Beitrag über diesen Fluss !!!) , der ganz in der Nähe ist und das Schärengebiet an der Ostküste. In den schwedischen Flüssen gibt es wieder mehr Lachse im Vergleich zu den Vorjahren.

Aber auch die Binnenseen und Bäche im Süden haben es in sich. Einige der besten Zandergewässer Schwedens finden wir in Småland, und Experten für Schleien, Brachen, Aale und viele andere Arten erleben teilweise paradiesische Verhältnisse an Gewässern, die fast nicht befischt werden.

Unsere Häuser befinden sich an der Ostseeküste nahe dem berühmten Schärengarten von Misterhult, nördlich von Oskarshamn, einem absoluten Paradies für den Wassersport im allgemeinen , für Naturfreunde, Familien und natürlich für Angler.  
Vielleicht nicht jedem bekannt, aber hier im Schärengarten kann man tatsächlich Süßwasserfische angeln und unsere Mieter haben schon erstaunliche Fänge insbesondere an Hechten erlebt. Siehe Fotos am Ende dieser Seite : Etliche Hechte von weit über einem Meter Länge wurden schon rausgeholt!!!
Auch Barsche sind gut vertreten, und wer zeitig im Frühjahr oder spät im Herbst kommt, hat gute Aussichten auf Meerforellen, die gern am äußeren Rand des Schärengürtels zwischen den Felsen rauben, aber manchmal auch direkt am Hafen zu finden sind!!!. Im März/ April wurden von Mietern auch schon etliche Dorsche gefangen.

Und das beste daran: Das Angeln im Schärengarten - und in der Ostsee allgemein - ist frei für jeden privaten Angler, es werden keine Angelkarten benötigt!!!

Im Zeitraum Mitte/Ende Juni bis Anfang September ist es dann meist zu warm für einen ergiebigen Fischfang.

Die Kommune Oskarshamn bietet abwechslungsreiches Angeln - sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Angler, die richtige Herausforderungen suchen. Hier können Sie an einem Tag im Schärengarten angeln und am nächsten im legendären Fluss Emån mit riesigen Meeresforellen kämpfen.
Das Touristenbüro gibt eine Broschüre "Angeln in Oskarshamn" heraus ( auf deutsch, ganz interessant ) , die Sie auch hier lesen können. Eine neuere gibt es bisher nicht:
http://www.oskarshamn.com/documents/attraktivaoskarshamn/documents/pdf/fiskebroschyr_2014_ty_web.pdf

Hier noch einmal aufgezählt die Fischarten:

Schärengebiet ab Oskarshamn:

Hecht, Barsch, Dorsch, Hering, Lachs, Meeresforelle, Maräne (= Renke/Felche), Aal und verschiedene Typen Weißfisch.
Angelzeit: Ganzjährig, mit Ausnahme der geschützten Gebiete und Arten. KEINE Angelkarte erforderlich.
Glücklicherweise liegen unsere Häuser genau in einem Gebiet, dass nicht zu den geschützten gehört, hier gibt es keine Fangverbote.


 Bitte unbedingt hier auf die Karte schauen oder hier:



 

Emån, Smålands größter Fluss:

Lachs, Meeresforelle, standorttreue Forelle, Regenbogenforelle, Hecht, Barsch, Maräne, Aal, Wels (Achtung: geschützt!).
Angelzeit: Ganzjährig, mit Ausnahme für lachsartige Fische, die von einem festgelegten Startdatum bis zum 30.09. geangelt werden dürfen.
Angelkarte erforderlich. Versuchen Sie dazu diesen link (schwedisch): Fliseryds Sportfiskeklubb

Angelregeln an der Küste

Achtung: Sie sind als Angler verpflichtet, sich über die geltenden Regeln zu informieren.

Schutzzeiten, Schutzgebiete und Reservate

Um den Fischbestand in der Ostsee zu schonen, hat das schwedische Fischereiamt die Bestimmungen für Freizeitangler geändert. So gibt es bestimmte Mindestgrößen, die eingehalten werden müssen, bei uns im "Kalmar Län" sind das für den Hecht z.B. 40 cm. Da sich diese Bestimmungen natürlich immer mal ändern können, sind Sie als Angler angehalten, sich selbst vor Ihrem Urlaub schlau zu machen, was gerade maßgeblich ist. Das Fischereiministerium, dass Sie früher unter fiskeriverket.se erreichen konnten um sich zu informieren, hat mit dem 30.06.2011 seine Pforten dicht gemacht, warum auch immer.
Beste Quelle ist daher Länsstyrelsen Kalmar, daher schauen Sie bitte hier und auf dem Folgeseiten, was die Schweden denn gerade so  verordnet haben;) :

https://www.lansstyrelsen.se/kalmar/djur/fiske.html


Unsere Mieter haben uns erzählt, dass sie durchaus schon mal Besuch von der örtlichen Fischereibehörde bekommen haben und kontrolliert worden sind, da wohl andere Deutsche in der Siedlung durch unmäßige Fänge aufgefallen sind. Es empfiehlt sich daher unbedingt, sich an die Mindestgrößen und Vorgaben zu halten

.Angelkarte für ganz Schweden:

Wer es satt hat, sich an jedem Gewässer ( also See, Fluß, nicht das Meer!!!)  eine andere Angelkarte zu kaufen, für den gibt es seit einigen Jahren die "Sverigefiskekortet", die das Angeln in über 50 schwedischen Kommunen von Skåne bis Lappland erlaubt. Die Jahreskarte - kann man alles online kaufen - , kostet 350 Kronen, die Wochenkarte 150 Kronen, die Tageskarte 60 Kronen. Mehr Informationen rund um die Karte, die Regeln und die betroffenen Gewässer findet man ( auf schwedisch) hier: www.sveaskog.se

Und hier finden Sie für unseren Bereich (Kalmar Län ) ein Verzeichnis der Orte, an denen man Angelkarten ( online) für umliegende Seen und Flüsse erwerben kann:
http://www.ifiske.se/de/angeln-in-kalmar-lan.htm

Und hier eine Liste der schwedischen Namen für etliche Fischarten:
http://www.infoschweden.de/fischen/fischnamen.htm


Fishing- Guide in Oskarshamn:

       z.B. bei Fredrik Winter, siehe http://wintersfiske.se/

Oder http://fishandnature.com/
(Hier gab uns ein
Mieter folgende sehr hilfreiche Informationen):
Holger Ruoß  ist Deutscher und wohnt mit seiner schwedischen Frau nebst Kindern in Schweden. Holger hat uns um 6:30  Uhr in Uthammar abgeholt und ist mit uns auf seinem Boot für ca. 7 Stunden Angeln gefahren. Er ist ein netter Kerl mit viel Erfahrung. Kurzum, der Ausflug war gut und erfolgreich. Bekanntlich hat Qualität seinen Preis. Mit ca. 1000 Kronen muss jeder Teilnehmer der max. aus drei Personen bestehenden Gruppe rechnen. Er ist unter der schwedischen Telefonnummer 0046-70-3080127 und evtl. auch per Email erreichbar. Einen Bericht aus der Zeitschrift "Fisch und Fang" über ihn gibt es hier.

      
              Holger Ruoß mit Barsch                  Fänge des Mieters aus Haus Törnrosa

Und ein paar Tipps zum Fangen von Barschen in unseren Schären mit Holger Ruoß finden Sie hier: http://blog.angeln.de/on-tour/ireporter/dicke-barsche-aus-den-scharen-in-schweden/

Wen es interessiert: Der Hafen von Uthammar bei Figeholm hat ungefähr diese GPS-Koordinaten:

57.3771341, 16.6052575   (Breite, Länge)

Die Möglichkeiten, seinen Fang einzufrieren bestehen in allen 3 Ferienhäusern in der Küche. 
In Villa Äppleträd und Haus Törnrosa sind zusätzlich weitere Gefrierschränke vorhanden

              
          
 Ansonsten wünschen wir erst einmal "Petri Heil"
und viel Freude beim Angeln in der Welt der Schären!

    

 

Hier sehen Sie eine Auswahl der Fotos, die uns unsere Mieter nach ihrem erfolgreichen schwedischen Angelurlaub geschickt haben:    

 

Selten: angelnde Frau!

auch selten: Eisangler!
(Anfang März 2009)

 
 
       
       
   
 
       
       

 

zurück zur Hauptseite